Menü Schließen

Das Webdesign Museum

Heute bin ich zufällig über das Webdesign Museum gestolpert. Das Webdesign Museum zeigt über 800 sorgfältig ausgewählte und sortierte Webseiten, welche die Webdesign Trends zwischen den Jahren 1996 und 2005 zeigen. Ein schöner Flashback.

Es gibt durchaus Webseiten, die sich heute noch sehen lassen können. Aber auch Exemplare, da fragt man sich, wie so etwas jemals online gehen konnte.

Viel Spaß beim Stöbern!

Google entfernt Appspector Erweiterung

Die unter Webdesignern und Web-Entwicklern beliebte Erweiterung „Appspector“ ist aus Google’s Chrome Web Store entfernt worden. Wer die Erweiterung installiert hat, wird feststellen, dass sie im Browser automatisch deaktiviert ist. In den Einstellungen der Erweiterung steht einfach nur: „Diese Erweiterung verletzt die Chrome Web Store-Richtlinien.“

Warum die Erweiterung gegen die Richtlinien verstößt und aus dem Web Store entfernt wurde, das konnte ich nicht nachverfolgen. Anscheinend wurde über ein Hintertürchen (JS-injection) unerwünschte Werbung eingeblendet.

weiterlesen

Kostenloser Entwurf? Unbezahlte Arbeit? Nein danke.

In der Kreativbranche ist es normal, dass man schnell einen kostenlosen Entwurf macht. Wenn es dem Kunden dann gefällt, gibt es vielleicht einen Auftrag. Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht.

Die kanadische Werbeagentur Zulu Alpha Kilo hat dieses kleine Video gemacht und fragt eine Architektin, einen Fitnesstrainer und einen Pizzabäcker, ob sie ihr Produkt umsonst „pitchen“ wollen. Natürlich mit der handelsüblichen Verlockung, dass daraus ja vielleicht auch mehr werden könnte. Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht.
– Mit Vergnügen Berlin

weiterlesen

Webdesign Trends die 2016 hoffentlich aussterben

Im Laufe der Jahre gab es viele Webdesign Trends. Ob blinkender Text, Leder-Texturen oder tanzende Babies im GIF-Format. Einige dieser Gestaltungselemente waren einfach nur schlecht. Wir haben sie genutzt, weil Webdesign noch in den Kinderschuhen steckte und wir es einfach nicht besser wussten.

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir aber auch einige gute Dinge einfach ausgemerzt, obwohl diese im Webdesign sehr gut funktionieren und deswegen ihre Daseinsberechtigung haben. Vielleicht habe wir uns einfach nur daran satt gesehen oder wurden von der Masse an Pseudo-Realismus einfach erschlagen, aber ein wenig Skeuomorphismus hat noch niemanden geschadet.

Riesengroße Fotos, große Texte, Parallax-Effekte und viele andere Dinge erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit und erfahren immer die gleiche Behandlung. An sich sind diese Webdesign Trends nichts Schlechtes, man sollte diese allerdings gezielter und in Maßen einsetzen. Auf einige dieser Trends sollte man eher ganz verzichten.

weiterlesen

© 2017 Die Webwerft. Alle Rechte vorbehalten.

Ein Projekt von Marco Romano.